Der DEMA Arbeitsrechtsschutz

Der DEMA Arbeitsrechtsschutz ist in unserem Vergleich mit 2 Tarifvarianten vertreten. Diese können Sie über 60 anderen Arbeitsrechtsschutzversicherungen gegenüberstellen. Um den Preis- und Leistungsvergleich zu beginnen klicken Sie bitte auf den Button “Jetzt Arbeitsrechtsschutzversicherungen vergleichen”. Im nächsten Schritt, bei der Eingabemaske, lediglich noch den gewünschten Leistungsumfang wählen und alle erforderlichen Daten für die Berechnung des passenden Angebots angeben und schon können Sie direkt online eine adäquate Arbeitsrechtsschutzversicherung finden.

Dipl.-Vw. Lars Weiland

Arbeitsrechtsschutz Vergleich

  • Über 60 Tarife, transparent & übersichtlich
  • Vom Fachmann bewertet!
  • Direkt online abgesichert

Unterschiedliche Selbstbeteiligungen

Der DEMA Arbeitsrechtsschutz erscheint bei unserem Leistungsvergleich mit zwei unterschiedlichen Tarifvarianten. Demnach kann beim DEMA Arbeitsrechtsschutz zwischen einer Versicherung mit oder ohne Selbstbeteiligung gewählt werden. Egal, für welche Tarifvariante sich der Versicherungsinteressierte entscheidet, der DEMA Arbeitsrechtsschutz besticht vor allem durch den Preis. Leistungsmäßig gibt es zwar Versicherungen mit einer höheren Abdeckung, doch im Preis ist der DEMA Arbeitsrechtsschutz fast unschlagbar. Zudem bietet der DEMA Arbeitsrechtsschutz einen weiteren Vorteil: Wird die Tarifvariante mit einer Selbstbeteiligung von 150 Euro gewählt, entfällt diese, wenn es sich um eine Erstberatung oder einen Auslandsschaden handelt. Auch wenn sich der Kunde für Mediation, ein außergerichtliches Schlichtungsgespräch, entscheidet, entfällt die Selbstbeteiligung.

Geringe Leistung, aber der Preis stimmt

Der DEMA Arbeitsrechtsschutz hat lediglich einen umfassenden Leistungsschutz wenn es sich um Streitigkeiten mit dem Arbeitgeber handelt, die sich mit Kündigungen, Lohnzahlungen oder Abmahnungen befassen. Wer darüber hinaus einen umfassenden Versicherungsschutz wünscht, sollte den Leistungsvergleich unserer Homepage nutzen. Folgende Leistungen sind bei der Rechtsschutzversicherung der DEMA, im Vergleich zu anderen Versicherungsgesellschaften, nicht mitversichert:


  • Rechtschutz bei angedrohter Kündigung mit Versicherungsfall

  • Beratungsleistung für Aufhebungsverträge


Für wen die Absicherung bei Berufs- und Dienstverhältnissen also besonders wichtig ist, für den eignet sich der DEMA Arbeitsrechtsschutz nicht unbedingt. In diesem Fall sollten eher weitere Versicherungsgesellschaften in unserem Leistungsvergleich analysiert werden. Unser spezieller Tipp ist hierbei die DEURAG, sowie die ARAG Versicherung. Beide Versicherungsgesellschaften bieten einen umfassenden Versicherungsschutz mit unbegrenzter Versicherungssumme. Im Vergleich zum DEMA Arbeitsrechtsschutz muss hier jedoch eine Selbstbeteiligung von 250 Euro pro Schadensfall selbst übernommen werden.

Durch einen Leistungsvergleich die beste Versicherung finden

Unser Onlineportal soll allen Versicherungsinteressierten helfen, die richtige Versicherung für die rechtliche Absicherung zu finden. Hierbei kann zwischen folgenden Teilbereichen ausgewählt werden:


  • Privatrechtsschutz

  • Arbeitsrechtsschutz

  • Verkehrsrechtsschutz

  • Mieterrechtsschutz

  • Eigentümerrechtsschutz


Da es bei all diesen Teilbereichen zu Rechtsstreitigkeiten kommen kann, ist es sinnvoll für eine umfassende Deckung alle Teilbereiche abzusichern. Bei den Beiträgen der von uns aufgelisteten Versicherungsgesellschaften, handelt es sich stets um Jahresbeiträge. Natürlich können die Versicherungsprämien auch monatlich oder vierteljährlich gezahlt werden. Hierbei muss jedoch beachtet werden, dass die Versicherungsgesellschaften einen Ratenzuschlag für unterjährige Zahlweisen erheben. Aus diesem Grund empfehlen wir, wenn möglich, die Zahlung per Einmalbeitrag zu wählen.

Frühzeitig an die richtige Absicherung denken

Wer erstmals eine Rechtsschutzversicherung abschließt, der muss mit einer Wartezeit von bis zu drei Monaten rechnen. Dies bedeutet, dass erst nach Ablauf der Wartezeit die Versicherungsleistung in Anspruch genommen werden kann. Des Weiteren werden von vielen Versicherungsgesellschaften bereits laufenden Rechtsstreitigkeiten ausgeschlossen. Deshalb ist ein frühzeitiger Abschluss einer guten und zuverlässigen Rechtsschutzversicherung sehr empfehlenswert. Nach einem Vertragsabschluss kann die Versicherung übrigens jederzeit zum Vertragsablauf gekündigt werden. Somit besteht für den Versicherungsnehmer immer die Möglichkeit, eine günstigere Tarifvariante zu finden. Um hier flexibel zu bleiben, sollte bei einem Neuabschluss lediglich eine Vertragslaufzeit von einem Jahr gewählt werden. Längere Laufzeiten werden zudem von den Gesellschaften kaum mehr angeboten.

Autor: Dipl.-Vw. Lars Weiland - Google+